Download

Ab dem Jahr 1989 befasste ich mich intensiv mit der Geschichte des Ortes Mayerling und dem so eng mit diesem Namen verknüpften Drama, also dem Tod des Kronprinzen Rudolf von Habsburg und seiner minderjährigen Geliebten Marie Alexandrine Freiin von Vetsera 1889 ebendort. Am Freitag, 17. Oktober 2014, wurde dann das neue Besucherzentrum im Karmel Mayerling eröffnet. Mit diesem denkwürdigen Datum, 125 Jahre nach der Tragödie von Mayerling, habe ich die Arbeit für mein Mayerling-Archiv eingestellt.

Steht jetzt als Download bereit: Das unredigierte Mayerling-Manuskript als *.pdf-Dokument mit 497 Seiten im Format A4 und 2.841 Anmerkungen / 3,9 MB

Steht jetzt als Download bereit: Das unredigierte Mayerling-Manuskript als *.pdf-Dokument mit 497 Seiten im Format A4 und 2.841 Anmerkungen / 3,9 MB

Im Zeitraum von 1989 bis 2009 hatte ich Teile meiner Forschungsarbeit für ein Buchmanuskript zusammengefasst. Diesen Stand mache ich nun mit der Herausgabe dieses unredigierten Manuskriptes für alle Forscher und Interessierte öffentlich. Einige Passagen dieses Manuskriptes wurden bereits in meinen Mayerling-Büchern überarbeitet und aktualisiert; einige Passagen des geplanten Buches habe ich nicht fertiggestellt (sie sind im Inhaltverzeichnis gestrichen) und einige Passagen sind natürlich auch durch Ereignisse der Zeitge-schichte nicht mehr aktuell – so wurde in Mayerling ja selbst ein Museum eröffnet, die Abschiedsbriefe der Ba-roness Vetsera wurden im Original aufgefunden und zahlreiche Autoren meinten, sie müssen mehr oder weniger Neues zur Causa Mayerling publizieren.

Ich denke jedoch, dass die Zusammenstellung von Quellen, die mir zur Verfügung standen, für weitere Mayerling-Forscher von Interesse sein könnten und wünsche viel Freude an der Beschäftigung mit diesen bislang nicht redigierten oder lektorierten Manuskript. Wer findet die meisten Rechtschreibfehler?

Download: Das unredigierte Mayerling-Manuskript als *.pdf-Dokument mit 497 Seiten im Format A4 und 2.841 Anmerkungen / 3,9 MB